Während der IMU-Kalibrierung der Ryze Tello

Ryze Tello IMU-Kalibrierung

Drohnen wie die Ryze Tello und andere Drohnen von DJI haben eine Reihe von eingebauten Sensoren und Hilfsmittel, die einen stabilen und reibungslosen Flug ermöglichen. Damit diese ordnungsgemäß funktionieren, ist es von Zeit zu Zeit nötig, sie zu kalibrieren. Vielleicht hast du eine Aufforderung in der Drohnen-App erhalten, die “IMU” zu kalibrieren. In diesem Artikel klären wir, was es damit auf sich hat und wie du die Kalibrierung in der Tello App durchführst, damit du schnell weiterfliegen kannst. Außerdem erklären wir dir, worauf du hinsichtlich der Betriebstemperatur und der richtigen Propellermontur unbedingt achten solltest.

Bevor du die Ryze Tello kalibrierst, solltest du sie auf einen ebenen, festen Untergrund legen (z.B. deinen Zimmerboden).

Wozu eine IMU-Kalibrierung der Tello?

Hast du dich schon einmal gefragt, wie eine Drohne ihre horizontale Lage hält? Die “inertial measurement unit” (kurz IMU) ist ein in deine Tello-Drohne eingebautes Assistenzsystem, das Geschwindigkeit, Winkelgeschwindigkeit und Lage der Drohne misst. Es sorgt dafür, dass die Drohne von alleine ihre Ausrichtung zum Boden hin hält und nicht abdriftet. Solltest du also bemerkt haben, dass deine Tello von alleine leicht zur Seite schwebt oder schief fliegt, ist es Zeit die IMU zu kalibrieren. In die IMU eingebaut ist unter anderem ein Gyroskop, das die Neigung der Drohne erkennt. Außerdem enthalten ist ein Barometer zur Höhenmessung und ein Thermometer, das Änderungen der Temperatur misst. Eine weitere wichtige Komponente ist ein Beschleunigungssensor.

Du solltest deine Tello-Drohne bei folgenden Anzeichen unbedingt kalibrieren:

  • Eine entsprechende Aufforderung ist in der Tello-App erschienen.
  • Deine Drohne driftet von alleine zur Seite oder hängt schief in der Luft.
  • Die Tello muss sich lange vor dem Abheben aufwärmen.

Außerdem ist es sinnvoll, für die Ryze Tello eine IMU-Kalibrierung durchzuführen, wenn du sie gerade neu ausgepackt oder ein Firmware-Update durchgeführt hast. Auch nach einem starken Crash ist eine Kalibrierung anzuraten.

Was ist zu beachten?

Das eingebaute Thermometer merkt sich die Temperatur, bei der die IMU-Kalibrierung durchgeführt wurde. Wenn du danach fliegen möchtest, wärmt sich die Drohne zunächst auf. Deswegen ist es wichtig, dass die Drohne nicht z.B. auf einer Fußbodenheizung zur Kalibrierung platziert wird, da sonst ein großer Unterschied zur Außentemperatur besteht. Außerdem sollte der Akku mindestens zu 50% geladen sein. Eine Checkliste für den Start:

  • Glatte, ebene Oberfläche für Kalibrierung vorhanden
  • Nicht auf Heizung oder Fußbodenheizung platzieren
  • Akku der Drohne hat mindestens 50% Ladung
  • Die Tello-App ist auf deinem Smartphone oder Tablet installiert
  • Die Tello hat das neueste Firmware-Update erhalten

Achtung: Die Tello hat eine ausschließlich passive Kühlung. Sie kühlt nur beim Fliegen ab. Ist die Drohne zu lange eingeschaltet, ohne zu fliegen, kann sie überhitzen. Im Falle einer Überhitzung schaltet sich die Tello automatisch ab. Deswegen solltest du dir mit der Kalibrierung nicht allzu viel Zeit lassen und die Drohne erst einschalten, wenn es wirklich nötig ist. Die Kalibrierung nimmt etwa fünf Minuten Zeit in Anspruch. Wir beachten dies in unserer Schritt-für-Schritt Anleitung selbstverständlich.

Propellerschützer Ryze Tello
Propellerschützer mit den Fingern entfernen

Erste Schritte vor der Kalibrierung

Die Drohne kann für die ersten Schritte ausgeschaltet bleiben. Entferne zunächst die Propellerschützer. Das geht ganz einfach mit den Fingern, indem du den Clip zur Seite drückst. Wiederhole dies für alle vier Propellerschützer und lege sie beiseite.

Anschließend musst du die Propeller der Tello entfernen. Nutze dazu das im Lieferumfang enthalten Werkzeug:

Dazu setzt du die Zacken des Werkzeugs zwischen Metall und Plastik an und nutzt die Hebelwirkung, indem du nach unten drückst. Die Propeller lassen sich dadurch ohne einen großen Kraftaufwand entfernen.

Propeller-Werkzeug der Ryze Tello
Entfernen der Propeller mit dem mitgelieferten Werkzeug

Achtung: Die Propeller müssen später auf eine bestimmte Weise erneut montiert werden, damit sie in die richtige Richtung drehen. Am Ende des Artikels nach der Kalibrierung gehen wir darauf ein.

Lege die Tello anschließend ohne Propellerschützer und Propeller vor dir auf einen flachen Untergrund, um eine stabile Lage für die Kalibrierung zu haben:

Ryze Tello ohne Propeller
Ryze Tello ohne Propeller und -schützer

IMU-Kalibrierung der Tello

Schalte nun deine Tello ein und verbinde dich wie gewohnt mit der Tello-App über WiFi. Wird das Bild der Drohnenkamera angezeigt, kann es losgehen.

So musst du dich durch das Menü klicken, um zur Kalibrierung zu gelangen: Berühre zunächst das Zahnrad links oben in der Ecke. Klicke dann auf “Mehr” (rechts unten). Wähle anschließend auf der linken Seite die Punkte (“…”) aus, um zu den erweiterten Einstellungen zu gelangen. Anschließend findest du die Kalibrierungs-Funktion rechts oben:

Du wirst anschließend aufgefordert, die Drohne in verschiedene Positionen zu bringen. Die Startposition ist die gewohnte Abflugposition. Nach einem Klick auf “Start” geht es auch schon los. Du musst nichts weiter tun, als die Anweisungen zu befolgen:

Wir zeigen in unserer Bildergalerie beispielhaft nur eine der verschiedenen Positionen, in die du die Drohne bringen musst. Nachdem du die Drohne in die von der App gewünschte Position gelegt hast, bewege sie nicht, bis du eine neue Aufforderung erhältst. Mit der Meldung “IMU-Kalibrierung abgeschlossen. Fluggerät neu starten.” bist du nun fertig. Super! Starte die Drohne nun wie aufgefordert neu und schalte sie danach aus, um eine Überhitzung der technischen Komponenten zu vermeiden.

Wichtig: Propeller der Tello montieren

Um die Propeller erneut zu montieren und die Drohne flugbereit zu machen, ist die richtige Position dieser sehr wichtig. An zwei Füßen der Drohne und an zwei Propellern kannst du eine kleine Erhebung erkennen. Die Propeller mit der Erhebung (rot markiert) müssen unbedingt an den Motoren, deren Füße ebenfalls eine Markierung haben, montiert werden. Das ist sehr wichtig, da Quadrokopter diese Propelleranordnungen zum Flug benötigen.

Die Propeller kannst du einfach auf die Stifte mit deinen Fingern drücken. Anschließend müssen noch die Propellerschützer angebracht werden. Diese lässt du in die Erhebungen außen an den Füßen der Drohne einrasten.

Wir hoffen, dieser Artikel hat dir weitergeholfen und du hast erfolgreich deine Ryze Tello kalibriert. Viel Spaß beim Fliegen wünscht dir droneguides.net!

Übrigens: Wir haben einen Artikel darüber geschrieben, wie du die maximale Flugreichweite und Höhe der Tello signifikant erweitern kannst. Da die Tello sich mit der Steuerung über WiFi verbindet, sind Reichweite und Flughöhe normalerweise stark begrenzt. Wir zeigen dir, wie du sie einfach erweitern kannst. Schau mal rein.